Bericht über den Dreck-Weg Tag und Projekt Schulhoffarbe

Unser erster Bericht in der Lokalpresse über unsere Arbeiten vom 12. März 2016.

Bei unseren Aktionen am Samstag hatten wir Besuch von der Rheinischen Post. Herrn Conrad Rading und Herr Bauer kamen um über unsere Aktionen in der Rheinischen Post zu berichten. Den Bericht können Sie hier lesen

Ok, die Schule ist an der Unterrather Strasse und nicht an der Borbecker Strasse, aber das kann passieren. Ansonsten ein schöner Bericht der auch andere aktuelle Projekte aufgreift.

Neue Farbe für den Schulhof – Vorbereitungen und Planung

Am Dreck-Weg Tag 2016 soll mit Hilfe vieler Eltern und Kinder der Schulhof sauber gemacht und eine Menge Dreck entsorgt werden. Dies ist für uns die perfekte Gelegenheit die schon lange verblassten Hüpfkästchen und Spielfeldmarkierungen auf dem Schulhof zu erneuern.

Nachdem wir im Rahmen des Projekts Hinsetzen! erfuhren, daß im Laufe des Jahres bei einem Teil des Schulhofes die Asphaltdecke erneuert werden soll, werden wir uns auf den Teil des Schulhofes mit dem Fussballfeld und den überdachten Teil konzentrieren.

In enger Abstimmung mit der Schulleitung Frau Katemann, mit dem Leiter der OGS Herrn Hubai trafen wir uns dann zu einem ersten Planungsgespräch vor Ort und legten die zu bemalenden Flächen fest.

Insgesamt wollen wir folgende Bereiche bemalen:

  • Das Fussballfeld soll aufgefrischt und insbesondere die Spielfeldumrandung erneuert werden
  • Damit die SG Unterrath ab dem Frühjahr eine Handball-AG anbieten kann und dabei nicht auf die raren Hallenzeiten angewiesen ist, soll das Fussballfeld um 6m und 9m Kreisen vor den Toren ergänzt werden
  • Unter der Überdachung sollen mehrere Tic-Tac-Toe Felder entstehen die mit jeweils 3×3 Feldern schnelle und unkomplizierte Spiele zulassen. Statt o und x in die Spielfelder zu malen, sollen die Kinder kleine gefüllte Säckchen in die Felder werfen. Hierzu hat Frau Grube 60 solcher Säckchen in 2 unterschiedlichen Designs genäht.
  •  Die Hüpfkästchen sollen, soweit sie überhaupt noch sichtbar sind erneuert werden und um neue Kreationen ergänzt werden
  • Es soll ein Twisterfeld entstehen, wie die Züge zufällig ausgewählt werden (Glücksrad) muss noch geklärt werden
  • Es soll eine Laufbahn mit 2-4 Bahnen für Laufübungen entstehen. Der sich hier anbietende Platz lässt eine Laubbahnlänge von 15m zu, was ideal ist um für die jährlichen Radschlägerwettbewerbe zu trainieren, die auch auf 15m Bahnen ausgetragen werden

Erfreulicherweise haben wir Eltern die uns fachlich unterstützen und über die wir die notwendigen Farben und Zubehör im Fachhandel kaufen können.

Wer wir sind

Liebe Eltern,

Klassenfahrten, Bücher, Sportgeräte und andere Anschaffungen – Schule ist auch in unserem Bildungssystem teuer.

Hinzu kommt der Einsatz bei Schulfeiern, für die zusätzliche Betreuung der Kinder, in der Bücherei usw. Die Schule unserer Kinder braucht dieses Engagement der Eltern – dies geschieht durch ehrenamtliche Arbeit zu vielfältigen Gelegenheiten oder eben durch finanzielle Unterstützung.

Der Förderverein der Kartause-Hain-Schule hat es sich zur Aufgabe gemacht, zur Bildung und Erziehung unserer Kinder beizutragen. Er besteht seit 1998; er ist ein eingetragener und gemeinnützig anerkannter Verein.

Mitgliedsbeiträgen und Spenden wurden bisher zum Beispiel für folgende Anschaffungen und Aktivitäten eingesetzt:

  • Zuschüsse zu Ausflügen, Theater- und Ausstellungsbesuchen
  • Zuschüsse zu Klassenfahrten
  • Arbeitsmaterial zur Sprachförderung, für den Englisch- und den Sachunterricht
  • Spiel und Sportgeräte
  • Laminiergerät
  • Sonnenschutzbrillen für die Sonnenfinsternis am 21.03.2015
  • und vieles andere mehr

Die Vergabe der Mittel erfolgt naturgemäß in enger Zusammenarbeit mit dem Lehrerkollegium.

Der Förderverein übernimmt Leistungen, die alle betreffen: Schüler, Lehrer und Eltern. Der öffentlichen Hand und damit auch den Schulen stehen immer weniger Gelder zur Verfügung, um ihre Aufgaben zu erfüllen. Die Arbeit des Fördervereins trägt dazu bei, diese Lücke zu schließen.

Dies macht die Arbeit des Vereins und damit Ihr Engagement immer wichtiger.

Letztlich leisten wir damit im Interesse unserer Kinder einen Beitrag zu einem positiven Lern- und Entwicklungsumfeld.

Wir würden uns freuen, wenn Sie durch Ihre Mitgliedschaft und/oder eine Spende die Arbeit des Vereins unterstützen würden.

Für Ihr Interesse und Ihre Anregungen sind wir dankbar.

Mit freundlichen Grüßen

Britta Kress | Anke Grube | Andreas Strey